Anfänger braucht Hilfe für Schaltung bei Timelapse-Fotografie für Pflanzen

StartHardware-Forum Anfänger braucht Hilfe für Schaltung bei Timelapse-Fotografie für Pflanzen

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #6886
    hkruse
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen,

    ich habe mich gerade angemeldet, weil ich hoffe hier etwas weiter zu kommen.
    Soweit ich mich eingelesen habe, scheint ein Arduino mir weiter helfen zu können,
    die Frage ist, “welchen” ich brauche und welches Zubehör.

    Was ich mache:
    Ich versuche Zeitrafferaufnahmen von Pflanzen zu machen.
    Diese müssen aus zwei Gründen im Haus stadtfinden:
    1. durch den Wind draußen bewegen sich die Pflanzen zu doll
    2. die Lichtverhältnisse wechseln durch Wolken, Sonnenauf- und -untergang zu stark.

    Aber auch im Haus wechseln die Lichtverhältnisse zu stark, weshalb es sinnvoller ist mit Pflanzenwachstumslampen in einem ansonsten dunklen Raum zu arbeiten. Da Pflanzen den Wechsel von Tag zu Nacht brauchen, um richtig wachsen zu können, habe ich eine Zeitschaltuhr an den Lampen installiert. Bei der Fotografie fällt aber auch dieser Helligkeitsunterschied zu stark auf (er ist in der Nachbearbeitung nicht gut zu entfernen).

    Die Fotografie funktioniert so:
    Ich habe ein Intervallometer, welches an die Kamera angeschlossen wird. Diese macht dann, je nach Einstellung alle 10 oder 15Minuten ein Foto.
    Ich stelle mir jetzt folgendes vor:
    Das Intervallometer soll an einen Arduino angeschlossen werden. Jedes mal, wenn jetzt der Impuls zum Fotografieren kommt, soll der Arduino erst die Lampe ausschalten und dann den Impuls an die Kamera herausgeben. So, dass quasi im “dunkeln” fotografiert wird (es wird mit Blitz Fotografiert).
    Vielleicht hilft diese Skizze beim Verstehen:
    Skizze Schaltung

    Ich würde mich wirklich sehr über Hilfe freuen.

    Viele Grüße
    Hannes

    #6887
    Franz-Peter
    Teilnehmer

    Da hätte ich jetzt noch ein paar Fragen.
    – Was ist dieses Intervallometer, und was hat es für einen Ausgang? ( Vielleicht ein Link zu dem Gerät? )
    – Wie wird die Kamera angesteuert ( ist vermutlich die gleiche Frage wie zum Ausgang des Intervallometers ;)
    – Du willst mit dem Arduino 230V schalten. Kennst du dich mit sowas aus?

    Wenn Du denn einen Arduino einsetzen willst, bräuchtest Du eigentlich vermutlich weder das Intervallometer, noch die Zeitschaltuhr. Das könnte der alles mit übernehmen.
    Aber erstmal eins nach dem anderen … ;) – Hast Du dich denn überhaupt schonmal mit Programmieren beschäftigt, oder ist das für dich alles vollkommenes Neuland?

    #6888
    hkruse
    Teilnehmer

    Hallo Franz,
    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    – Hier ein Link zu dem exakten Intervallometer. Das Gerät wird mit einem Kabel (3 poliger 2,5mm Klinkenstecker) mit der Kamera verbunden.
    https://www.astroshop.de/fernausloeser/pixel-timer-funkausloeser-tc-252-e3-fuer-canon/p,58205?utm_medium=cpc&utm_term=58205&utm_campaign=2001&utm_source=leguide-de&utm_content=#tab_bar_0_select

    – Ich bin gelernter Elektroniker für Automatisierungstechnik und kann da gut mit um. Programkiertechnisch aber lange nichts gemacht das letzte mal mit einer Siemens S7 (SPS), allerdings ist das etwas mehr als 10 Jahre.
    Also Arbeiten mit Hausstrom kein Problem, nur die Steuerung.
    – im Prinzip gehört ja auch nicht viel dazu. Ich denke mir, dass ich nur ein vom Arduino gesteuertes
    Schaltungrelais in den Stromkreis der Lampe einbauen muss.

    Viele Grüße
    Hannes

    #6889
    Franz-Peter
    Teilnehmer

    Ok, dann sollte das kein prinzipielles Problem sein. Aber ich habe auch schon Leute erlebt, die den Unterschied zwischen Strom und Spannung nicht kannten, und dann an der Hauselektrik rumfummeln wollten.

    Was mir jetzt noch unklar ist, wie der Fernauslöser deine Kamera steuert. D.h. welche Signale laufen da über den Klinkenstecker. Dazu habe ich auch in dem Link nichts gelesen.
    Wenn Du das dann mit dem Arduino steuern willst, musst Du diese Signale ja nachbilden.

    #6890
    hkruse
    Teilnehmer

    Hallo Franz,
    ich bin inzwischen schon etwas weiter.

    Ich vereinfach die Schaltung und lasse das Intervallometer weg.
    Stattdessen soll der Arduino die Aufgabe übernehmen.

    Das Intervallometer löst die Kamera total einfach aus.
    Er verbindet nämlich im Prinzip nur die beiden Pole der Kamera.
    Ich brauche also eigentlich nur den Stecker in die Kamera zu stecken und dann zwei Pole des Kabels mit dem Arduino zu verbinden. Der Muss dann nur nach sagen: Verbinde A und B für 0,5 Sekunden -> so wird ausgelöst.

    Im Prinzip müsste es dann so laufen:
    – Intervallometer am Arduino einstellen (z.B. alle 15min – Ich erstelle das einfach im Arduino)
    – Jedes mal, bevor die beiden Pole für die Kamera verbunden werden, um auszulösen, muss dann einfach das Relais für die Lampe geschaltet werden (Licht aus) und dann 5 Sekunden später wieder (Licht an). Fertig :)

    Sollte easy sein.
    Nun muss ich nur noch wissen, welche Bauteile ich benötige.
    Ich schaue mich gerade auf Amazon um. Die Starter Kits sind mir zu groß, da ist glaube ich viel zu viel dabei, was ich nicht brauche.
    Ich brauche glaube ich nur sowas wie einen Arduino Uno, etwas für die Stromversorung und ein Relais (geringe Steuerspannung, aber für 230V AC), oder gibts evtl sogar schon sowas wie Steuerbare Steckerleisten für den Arduino?

    Viele Grüße
    Hannes

    #6891
    Franz-Peter
    Teilnehmer

    Hallo Hannes,
    das Intervallometer rauszuschmeißen ist sicher eine gute Idee. Das macht der Adruino mit links ;) . Die beiden Anschlüsse der Kamera würde ich nicht direkt mit dem Arduino verbinden. Solage man nicht exakt weis, was da Kameraintern abläuft ist es besser, das mit einem kleinen Relais zumachen. Evtl. auch mit einem Optokoppler, wenn das mit der Polarität klar ist.
    Die Starterkits sind super, um sich allgemein in die Arduinotechnik einzuarbeiten. Wenn Du meinst, das brauchst Du nicht, würde ich einen Arduino Nano nehmen. Der ist klein, kompakt und breadboardfreundlich (für erste Testaufbauten ohne Löten). Funktional gibt es keinen Unterschied zum UNO – ausser dass er sogar 2 analoge Eingänge mehr hat – aber das ist für dich ja irrelevant.
    Eine direkt steuerbare Steckerleiste für den Arduino kenn ich jetzt nicht – dass heist aber nichts. Müsste man mal googeln. Bei den vielen Relaismodulen, die es für den Arduino gibt, muss man aber aufpassen. Auch wenn in der Beschreibung oft steht ‘für 230V’ stimmt das nicht immer. Oft werden die notwendigen Kriechstrecken nicht eingehalten.
    Grundsätzlich könntest Du auch die Zeitschaltuhr mit dem Arduino ersetzen. Dann kann alles über den gleichen Kontakt geschaltet werden.
    Als Netzteil reicht ein einfaches 5V Schaltnetzteil. Viel Leistung braucht es ja nicht.
    Für die Kameraauslösung kannst Du versuchen, ob es auch geht, wenn Du die Drähte über eine Diode verbindest. Wenn ja, kannst Du zur Trennung vom Arduino einen Optokoppler verwenden. Vielleicht auch einfach mal die Spannung an den offenen Anschlüssen messen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 months, 1 week von Franz-Peter.
    #6893
    hkruse
    Teilnehmer

    Ich sehe bei Amazon auch andere Hersteller. Beispielsweise LAFVIN oder ELEGOO.
    Von denen gibts fast mehr, als von Arduino.
    Kennst du die, sind die zum empfehlen?
    Kannst du evtl. auch Seiten empfehlen, wo man besser Teile bekommt?

    Danke für deine Tipps.

    #6894
    Franz-Peter
    Teilnehmer

    Bei Amazon treibe ich mich ganz selten herum ;)
    ELEGOO habe ich schon öfters gehört, aber keine eigene Erfahrung damit.
    Meine Arduino-kompatiblen Boards habe ich fast alle über ebay beim freundlichen Chinesen gekauft, und da auch noch nie Probleme bekommen.
    Ich habe aber auch schon hier und hier problemlos einzelne Komponenten bestellt (auch über ebay).
    Wenn ich allgemein elektronische Bauelemente brauche ist mein bevorzugter ‘Lieferant’ die Fa. Reichelt. Hat ein sehr umfangreiches Sortiment zu fairen Preisen. Lohnt sich aber nicht für Kleinstmengen, da immer Porto anfällt.

    #6902
    Franz-Peter
    Teilnehmer

    Hallo Hannes,
    im letzten Post sind versehentlich beide Links identisch. Der zweite Shop über den ich bei ebay ( aber auch direkt ) ab und zu bestelle ist ‘ECKSTEIN KOMPONENTEN’.
    Ansonsten aber auch bei Conrad, Voelkner, Pollin… – Es gibt da eine ganze Reihe.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.