Lektion 3 – Stromkreis

Strom fließt immer vom Pluspol zum Minuspol. Du kennst das von Batterien. Die haben eine Plus-Seite und eine Minus-Seite.

Wenn man Batterien zum Beispiel in eine Taschenlampe einsetzt, kann die Lampe leuchten. Das geht aber nur, wenn man den Schalter anschaltet. Man sagt auch dazu, dass man den Stromkreis schließt.

Das hier ist ein Stromkreis. Wenn man genau hinsieht, erkennt man auch schon, dass der Strom im Kreis fließt.

Stromkreis einer Taschenlampe

Stromkreis einer Taschenlampe

Stromkreis kreisförmig

Stromkreis der Taschenlampe  als Kreis aufgebaut

Der Stromkreis heißt übrigens nur so. Man muss die Bauteile nicht in einem echten Kreis anordnen.

Die Batterien bezeichnet man im Stromkreis als Spannungsquelle. Weitere Spannungsquellen könnten zum Beispiel Netzteile, Fahrraddynamos oder Solarzellen sein.

Strom und Spannung? Was ist das denn jetzt?

Das ist eine wichtige Frage und nicht ganz einfach zu erklären. Vergleichen wir das mal mit einer Wasserleitung. Das Wasser in der Leitung steht unter Druck. Je mehr Druck in der Leitung, desto kräftiger spritzt das Wasser aus dem Wasserhahn, wenn wir ihn aufdrehen. Wenn kein Druck drauf ist, fließt auch kein Wasser aus der Leitung. Die Menge an Wasser, die aus dem Hahn fließt, ist der Strom. Der Druck in der Leitung ist die Spannung.

Natürlich fließt kein Wasser aus einer Steckdose. Stattdessen befinden sich in den Leitungen winzige geladene Teilchen, so genannte Elektronen. Je höher die Spannung ist, desto mehr Elektronen wollen fließen. Das Fließen der Elektronen selbst nennen wir Strom.

So, jetzt wollen wir aber mal einen Stromkreis bauen, oder?

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Beitrag bewerten würdest :-)

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Deine Meinung ist mir sehr wichtig!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich den Beitrag verbessern? Was würdest du dir wünschen? Was hat dir gefehlt?

Ich hoffe, der Beitrag hilft dir weiter. Und falls du weitere Fragen hast, stelle sie gern hier im Arduino-Forum.

Du willst noch tiefer in die Materie einsteigen? Dann präsentiere ich dir die neuen E-Books von StartHardware:

  • 20 Lektionen
  • Projektbasiert und kurzweilig
  • Aus den Erfahrungen unzähliger Workshops
  • Sofortiger Download

  • Die beliebtesten Projekte von StartHardware
  • Mit Code, Schaltplan und Erklärungen
  • Fachwissen-Kapitel
  • Sofortiger Download


Willst du lieber ein Buch zum Anfassen? Dann werde mit diesem hier zum Arduino-Experten! Arduino: Kompendium: Elektronik, Programmierung und Projekte* – Damit lernst du alle Tricks!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.