Interesse an IT-Berufen wächst

Am 6. Januar veröffentlichte der High-Tech Verband BITCOM eine Studie, nach der das Interesse an IT-Berufen bei Schülern gestiegen ist. Während sich 2010 noch 23 Prozent der Befragten eine berufliche Zukunft in IT-Berufen vorstellen konnten, sind es nun 25 Prozent. Erfreulich ist, dass der Unterschied zwischen Jungen (27%) und Mädchen (23%) sehr klein ausfällt. Befragt wurden hierzu 512 Schüler zwischen 14 und 19 Jahren.

Sehr unterschiedlich fällt das Interesse leider zwischen den verschiedenen Schultypen aus. So sehen nur 12 Prozent der Hauptschüler ihre berufliche Zukunft in der Informatik, 16 Prozent der Realschüler, 21 Prozent der Gesamtschüler und 32 Prozent der Gymnasiasten.

Die Zahl der Studienanfänger ist nach vorläufigen Berechnungen um 2,6 Prozent auf 34.300 gestiegen. Dabei ist besonders das Interesse von Frauen an IT-Studiengängen gestiegen (Frauen +5,6 Prozent, Männer +1,8%). Mit 22,5 Prozent ist hier aber noch deutliches Entwicklungspotential.

Zurzeit beträgt die Anzahl offener IT-Stellen in Deutschland 41.000 Jobs – dieses Betätigungsfeld bietet also weiterhin beste Perspektiven.

Quelle: BITKOM
Via: Golem

Hast du weitere Fragen? Probier doch mal unser brandneues Forum zu Arduino aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.