Kaminfeuer auf der LED-Matrix

Der Winter ist da. Höchste Zeit, sich ein paar warme Gedanken zu machen und ein Kaminfeuer auf einer LED-Matrix.

Bauteile

Für dieses Projekt brauchst du:

Schaltplan

Kaminfeuer mit Arduino und LED Matrix Schaltplan

Die LED-Matrix wird direkt an das Arduino angeschlossen. Dazu benötigt man drei digitale Pins für die SPI-Kommunikation und zwei Kabel für die Stromversorgung (GND und 5V+).

Mehr Informationen zur Funktionsweise der LED-Matrix findest du im der Sektion Tutorials: Arduino Matrix Display 8×8 Pixel und jede Menge Spaß.

Code

Hier ist der Programm-Code. Die Leuchthöhe der einzelnen Reihen wird festgelegt.

if (int(random(1)) == 0) {
    for (int x = 0; x < 8; x++) {
      theHeightTarget[x] = int(random(5)) + 1;
    }
  }

Dann versucht das Programm, die aktuelle Leuchthöhe anzupassen.

  // update
  for (int x = 0; x < 8; x++) {
    if (theHeightTarget[x] > theHeightCurrent[x])theHeightCurrent[x]++;
    if (theHeightTarget[x] < theHeightCurrent[x])theHeightCurrent[x]--;
  }

Das wird dann auf der Matrix dargestellt:

  // show display 
  for (int x = 0; x < 8; x++) {
    for (int y = 0; y < theHeightCurrent[x]; y++) {
      lc.setLed(0, x, y, 1);
    }
    for (int y = theHeightCurrent[x]; y < 8; y++) {
      lc.setLed(0, x, y, 0);
    }
  }

Ab und zu löst sich ein Funke und fliegt nach oben.

 // spark – Funkenflug
  sparkX = int(random(8));
  if (int(random(40)) == 0) {
    for (int y = 4; y < 8; y++) {
      if (y == 4) {
        lc.setLed(0, sparkX, y, 1);
      } else {
        lc.setLed(0, sparkX, y, 1);
        lc.setLed(0, sparkX, y - 1, 0);
      }
      delay(25);
    }
  } else {
    delay(100);
  }

Hier ist der Code im Gesamten:

#include "LedControl.h"
LedControl lc = LedControl(12, 11, 10, 1);

int theHeightTarget[8];
int theHeightCurrent[8];

int fireHeight = 0;
int sparkX = 0;

void setup() {
  lc.shutdown(0, false);
  lc.setIntensity(0, 8);
  lc.clearDisplay(0);
  Serial.begin(115200);
}

void loop() {  
  //lc.clearDisplay(0);
  // set Heights
  if (int(random(1)) == 0) {
    for (int x = 0; x < 8; x++) {
      theHeightTarget[x] = int(random(5)) + 1;
    }
  }

  // update
  for (int x = 0; x < 8; x++) {
    if (theHeightTarget[x] > theHeightCurrent[x])theHeightCurrent[x]++;
    if (theHeightTarget[x] < theHeightCurrent[x])theHeightCurrent[x]--;
  }

  // show display 
  for (int x = 0; x < 8; x++) {
    for (int y = 0; y < theHeightCurrent[x]; y++) {
      lc.setLed(0, x, y, 1);
    }
    for (int y = theHeightCurrent[x]; y < 8; y++) {
      lc.setLed(0, x, y, 0);
    }
  }

  // spark – Funkenflug
  sparkX = int(random(8));
  if (int(random(40)) == 0) {
    for (int y = 4; y < 8; y++) {
      if (y == 4) {
        lc.setLed(0, sparkX, y, 1);
      } else {
        lc.setLed(0, sparkX, y, 1);
        lc.setLed(0, sparkX, y - 1, 0);
      }
      delay(25);
    }
  } else {
    delay(100);
  }
}
Anzeige: Böse Shirts für Menschen mit Humor

Findest Du die Möglichkeiten mit Arduino auch so faszinierend? Blickst Du auch gern hinter die Kulissen um zu verstehen, wie die Welt funktioniert? Dann empfehle ich Dir das Buch: Mit Arduino die elektronische Welt entdecken* – Damit wirst Du zum Arduino-Profi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.