Lötstation für Arduino-Projekte

Für den Anfang reicht ein normaler Lötkolben, doch sobald man die ersten Platinen gelötet hat, wünscht man sich eine Lötstation.

Ich empfehle die Weller Professional WE 1010*. Es handelt sich dabei um eine solide 70 Watt Lötstation.

Der Lötkolben der Weller Professional WE 1010 Lötstation liegt perfekt in der Hand und lässt sich leicht führen. Für ihn gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Spitzen* für jede mögliche Anwendung. Nach dem Einschalten ist er in weniger als 30 Sekunden einsatzbereit und hält die Temperatur konstant.

Der Lötkolbenhalter ist schwer und bleibt an seinem Platz. Ausgestattet ist die Station mit einem Lötschwamm, den man vor dem Löten befeuchten muss. Ich hab mir dazu eine kleine Spritzflasche* besorgt.

Die Lötkolbenspitzen lassen sich im heißen Zustand wechseln, da der Spitzenhalter mit einer Kunststoff-Überwurfmutter befestigt ist.

Die Lötstation schaltet sich nach einer einstellbaren Zeit selbst in Stand-By, was ich persönlich sehr angenehm empfinde. (Ich gehe aber auch drei mal gucken, ob der Herd aus ist …)

Zurück zu den Arduino Werkzeug-Empfehlungen


ishiro präsentiert buch

Wow! Ich hoffe, der Beitrag hat dir gefallen. Wenn ja hab ich was für dich. Das neue E-Book von StartHardware! Darin findest du die beliebtesten Projekte von StartHardware und vieles mehr!

Wenn du noch tiefer einsteigen willst, empfehle ich Dir das Buch: Arduino: Kompendium: Elektronik, Programmierung und Projekte* – Damit wirst Du zum Arduino-Profi!

Und falls du weitere Fragen hast, stelle sie gern hier im Arduino-Forum :-)

One thought on “Lötstation für Arduino-Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.