Zum Inhalt springen

Arduino Motorsteuerung per Relais

    Um Motoren per Arduino zu steuern, gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Eine sehr zuverlässige ist die Steuerung per Relais.

    Bei der Motorsteuerung per Relais wird der zu steuernde Motor (z.B. Linearmotor, Elektromotor, Pumpenmotor) mit einer externen Spannungsversorgung über ein oder zwei Relais verbunden. Wenn der Motor nur ein- oder ausgeschaltet werden soll, reicht ein Relais, soll auch die Drehrichtung geändert werden, benötigt man zwei.

    Schaltplan

    Arduino Motorsteuerung Relais

    Es bietet sich an, fertige Relais-Module zu verwenden. Sie sind relativ günstig und man spart sich Verstärkerschaltung und Freilaufdioden, die man zum Betreiben der Relais benötigen würde. 


    Sieh dir jetzt meinen neuen Arduino-Videokurs an: Jetzt ansehen!


    Die Schaltstufen der Relais werden als Umschalter verwendet, können also entweder Plus oder Minus an den Motor schicken. 

    Funktionsweise

    Zwei digitale Pins des Arduino-Boards steuern die Relais. In der Tabelle lässt sich das Verhalten ablesen:

    Out1Out2Relais-Output1Relais-Output2Motor
    LOWLOWPlusPluskeine Bewegung
    LOWHIGHPlusMinusRechtslauf
    HIGHLOWMinusPlusLinkslauf
    HIGHHIGHMinusMinuskeine Bewegung

    Code: Arduino Motorsteuerung mit Relais

    int relais1pin = 7;
    int relais2pin = 10;
    
    void setup() {
      pinMode(relais1pin,OUTPUT);
      pinMode(relais2pin,OUTPUT);
    }
    
    void loop() {
      // keine Bewegung
      digitalWrite(relais1pin,HIGH);
      digitalWrite(relais2pin,HIGH);
      delay(1000);
    
      // Rechtslauf
      digitalWrite(relais1pin,HIGH);
      digitalWrite(relais2pin,LOW);
      delay(1000);
    
      // keine Bewegung
      digitalWrite(relais1pin,LOW);
      digitalWrite(relais2pin,LOW);
      delay(1000);
    
      // Linkslauf
      digitalWrite(relais1pin,LOW);
      digitalWrite(relais2pin,HIGH);
      delay(1000);
    }

    Einfache Steuerung mit Basis-Bauteilen

    Schaltrelais schaltet Motor

    Im einfachsten Fall will man einen Motor nur an- oder ausschalten. Dafür bietet sich eine Relaisschaltung an. Je nach Größe des Motors kann so ein extra Netzteil gewählt werden. Man benötigt einen NPN-Transistor mit Vorwiderstand (500 – 1kOhm) und eine Freilaufdiode: z.B. die 1N4001.

    Der Nachteil ist, dass der Motor nur in eine Richtung und in einer Geschwindigkeit laufen kann.


    Wenn dir das Projekt gefallen hat und du von weiteren interessanten Projekten inspiriert werden willst, sieh dir doch mal mein neues E-Book »Arduino Projekte Volume 1« an!

    • Die beliebtesten Arduino-Projekte von StartHardware
    • Inklusive Schaltplan, Beschreibung und Code
    • Arduino-Schnellstart-Kapitel
    • Kompakter Programmierkurs